Mittelklasse-SUV Betriebsanleitungen

Hyundai Santa Fe: Ausführung B

Hyundai Santa Fe Betriebsanleitung

Ausführung B

  1. Warnleuchte für zu geringen Reifenluftdruck / TPMSStörungsleuchte
  2. Reifendefekt-Positionsanzeige und Reifenluftdruckanzeige (Anzeige auf dem LCD-Display)

❈ TPMS : Tire Pressure Monitoring System

Reifenluftdruck prüfen

■ Ausführung A

Reifenluftdruck prüfenReifenluftdruck prüfen

■ Ausführung

Reifenluftdruck prüfenReifenluftdruck prüfen

  • Sie können den Reifenluftdruck im Info-Modus des Kombiinstruments prüfen.
    - Siehe "Modus Benutzereinstellungen" in Kapitel 4.
  • Der Reifenluftdruck wird 1-2 Minuten nach dem Fahren angezeigt.
  • Wenn nach dem Anhalten des Fahrzeugs kein Reifenluftruck angezeigt wird, erscheint die Meldung "Zum Anzeigen fahren". Prüfen Sie den Reifenluftdruck nach dem Fahren.
  • Sie können die Maßeinheit für den Reifenluftdruck im Modus "Benutzereinstellungen" des Kombiinstruments umschalten.

    - psi, kpa, bar (siehe "Modus Benutzereinstellungen" in Kapitel 4. )

Reifenluftdruck-Überwachungssystem

VORSICHT Zu hoher oder niedriger Reifenluftdruck kann die Haltbarkeit der Reifen verkürzen, das Fahrverhalten beeinträchtigen und plötzliche Reifenpannen verursachen, die wiederum zum Verlust der Kontrolle über das Fahrzeug und zu einem Unfall führen können.

Prüfen Sie monatlich alle Reifen im kalten Zustand (einschließlich Reserverad, sofern vorhanden) und korrigieren Sie die Reifenluftdrücke bei Bedarf nach den Angaben des Fahrzeugherstellers, die auf dem Schild oder Aufkleber am Fahrzeug vermerkt sind. (Wenn an Ihrem Fahrzeug Reifen montiert sind, deren Größe nicht auf dem Schild oder Aufkleber vermerkt ist, müssen Sie die entsprechenden Reifenluftdrücke in Erfahrung bringen.) Ihr Fahrzeug ist mit einem ReifenluftdruckÜberwachungssystem (TPMS) ausgerüstet, das für noch mehr Sicherheit sorgt. Das System schaltet eine Warnleuchte ein, wenn der Reifenluftdruck eines oder mehrerer Reifen deutlich zu gering ist. Halten Sie Ihr Fahrzeug möglichst umgehend an und prüfen und korrigieren Sie die Reifenluftdrücke, wenn die Warnleuchte für zu geringen Reifenluftdruck aufleuchtet. Das Fahren mit einem Reifen, dessen Luftdruck deutlich zu gering ist, lässt den Reifen zu heiß werden und kann zu einem Reifenschaden führen. Ferner erhöht ein zu geringer Reifenluftdruck den Kraftstoffverbrauch und den Reifenverschleiß und beeinträchtigt möglicherweise das Fahr- und Bremsverhalten.

Beachten Sie, dass das TPMS kein Ersatz für eine ordnungsgemäße Pflege der Reifen ist. Der Fahrer hat auch dann für einen korrekten Reifenluftdruck zu sorgen, wenn dieser noch nicht soweit gesunken ist, dass die entsprechende Warnleuchte aufleuchtet.

Ihr Fahrzeug ist überdies mit einer TPMSStörungsleuchte ausgestattet, die aufleuchtet, wenn das System nicht ordnungsgemäß funktioniert. Die TPMSStörungsleuchte ist an die Reifendruck- Warnleuchte gekoppelt.Wenn das System eine Störung erkennt, blinkt die Warnleuchte ca. eine Minute lang und leuchtet danach permanent weiter. Dieser Ablauf setzt sich bei nachfolgenden Fahrzeugstarts solange fort, wie die Störung bestehen bleibt. Wenn die Störungsleuchte leuchtet, kann das System einen zu geringen Reifenluftdruck möglicherweise nicht so erkennen oder anzeigen, wie es eigentlich vorgesehen ist.

Eine Fehlfunktion des TPMS-Systems kann aus verschiedenen Gründen auftreten. Dazu zählt auch das Austauschen oder Wechseln von Reifen oder Felgen, die für das TPMS-System nicht geeignet sind und deshalb die Funktion des Systems beeinträchtigen.

Überprüfen Sie immer, ob die TPMSStörungsleuchte aufleuchtet, nachdem Sie einen oder mehrere Reifen bzw.

Räder an Ihrem Fahrzeug gewechselt haben. Auf diese Weise erhalten Sie die Gewissheit, dass das TPMS auch mit den neuen Reifen oder Rädern ordnungsgemäß funktioniert

ANMERKUNG In den folgenden Fällen empfehlen wir, das System in einer HYUNDAI Vertragswerkstatt überprüfen zu lassen.

  1. Die Warnleuchte für zu geringen Reifenluftdruck / TPMSStörungsleuchte leuchtet nicht drei Sekunden lang auf, wenn der Start/Stop-Knopf in die Stellung ON (EIN) wechselt oder der Motor läuft.
  2. Die TPMS-Störungsleuchte blinkt etwa eine Minute lang und leuchtet dann permanent.
  3. Die Reifendefekt-Positionsanzeige erlischt nicht.

Warnleuchte "Reifenluftdruck zu niedrig

Reifendefekt-Positionsanzeige und Reifenluftdruckanzeige

■ Ausführung A

Reifendefekt-Positionsanzeige und ReifenluftdruckanzeigeReifendefekt-Positionsanzeige und Reifenluftdruckanzeige

■ Ausführung B

Reifendefekt-Positionsanzeige und ReifenluftdruckanzeigeReifendefekt-Positionsanzeige und Reifenluftdruckanzeige

Wenn die Warnleuchten der Reifenluftdrucküberwachung aufleuchten und eine Warnmeldung auf dem LCDDisplay des Kombiinstruments erscheint, ist der Reifenluftdruck in einem oder mehreren Reifen des Fahrzeugs deutlich zu niedrig. Die Reifendefekt- Positionsanzeige zeigt an, in welchem Reifen der Luftdruck deutlich zu niedrig ist. Dazu wird die Position des Reifens durch eine Kontrollleuchte signalisiert.

Wenn eine der Warnleuchten aufleuchtet, drosseln Sie umgehend das Tempo, fahren Sie nicht zu schnell durch Kurven und denken Sie daran, dass sich der Anhalteweg verlängert. Halten Sie an und kontrollieren Sie möglichst umgehend die Reifen. Korrigieren Sie die Reifenluftdrücke anhand der Angaben auf dem Schild oder Aufkleber außen an der B-Säule der Fahrertür. Wenn keine Tankstelle in Reichweite ist oder der Reifen die Luft nicht halten kann, ersetzen Sie das Rad mit dem zu niedrigen Luftdruck durch das Reserverad.

Wenn Sie nach dem Ersetzen des defekten Rads durch das Ersatzrad etwa zehn Minuten lang mit einer Geschwindigkeit von mehr als 25 km/h gefahren sind, passiert Folgendes:

  • Die TPMS-Störungsanzeige blinkt etwa eine Minute lang und leuchtet dann permanent, da kein TPMS-Sensor am Reserverad montiert ist.

ANMERKUNG Das Reserverad ist nicht mit einem Reifenluftdrucksensor ausgerüstet.

ACHTUNG Im Winter oder bei niedrigen Temperaturen kann die TPMSWarnleuchte aufleuchten, wenn der Reifenluftdruck bei warmem Wetter auf den empfohlenen Wert korrigiert wurde. Das bedeutet nicht, dass eine Fehlfunktion der Reifenluftdrucküberwachung (TPMS) vorliegt. Vielmehr verursacht die tiefere Temperatur eine Druckminderung.

Wenn Sie Ihr Fahrzeug aus einem warmen Gebiet in ein kaltes Gebiet oder aus einem kalten Gebiet in ein warmes Gebiet fahren oder wenn die Außentemperatur höher oder tiefer ist, sollten Sie den Reifenluftdruck prüfen und auf den vorgegeben Wert korrigieren.

VORSICHT - Schäden durch zu niedrigen Druck Ein deutlich zu niedriger Reifenluftdruck macht das Fahrzeug instabil und führt möglicherweise zum Verlust der Kontrolle über das Fahrzeug und zu verlängerten Bremswegen.

Längeres Fahren mit zu geringem Reifenluftdruck kann zur Überhitzung der Reifen und zu Reifenschäden führen.

TPMS-Störungsleuchte (Reifendrucküberwachung)

TPMS-Störungsleuchte (Reifendrucküberwachung)

Bei einer Störung des ReifenluftdruckÜberwachungssystems blinkt etwa eine Minute lang die TPMS-Störungsleuchte und leuchtet dann permanent.

Wir empfehlen, das System in einer HYUNDAI Vertragswerkstatt überprüfen zu lassen.

ANMERKUNG Bei einer TPMS-Fehlfunktion leuchtet die Reifendefekt-Positionsanzeige auch dann nicht auf, wenn der Luftdruck eines Reifens zu niedrig ist.

ACHTUNG

  • Die TPMS-Störungsleuchte blinkt möglicherweise etwa eine Minute lang und leuchtet dann permanent, wenn sich das Fahrzeug in der Nähe von Hochspannungsleitungen oder Sendeanlagen wie z. B. an Polizeistationen, öffentlichen Gebäuden und Ämtern, Rundfunksendern, militärischen Einrichtungen, Flughäfen, Sendemasten usw. aufhält. Dort können Störsignale die ordnungsgemäße Funktion des Reifenluftdruck- Überwachungssystems (TPMS) beeinträchtigen.
  • Die TPMS-Störungsleuchte blinkt möglicherweise eine Minute lang und leuchtet dann permanent, wenn Schneeketten aufgezogen sind oder elektronische Geräte wie z. B. Notebooks, Handy-Ladegeräte, Fremdstartaggregate oder Navigationsgerät usw. im Fahrzeug benutzt werden. Die normale Funktion des ReifenluftdruckÜberwachungssystems (TPMS) kann dadurch beeinträchtigt werden.

Reifen mit TPMS wechseln

Wenn Sie eine Reifenpanne haben, leuchten die Reifenluftdruck- Warnleuchte und die Positionsanzeige auf. Wir empfehlen, das System in einer HYUNDAI

ACHTUNG Verwenden Sie niemals ein Reifenpannenspray, um einen Reifen mit zu geringem Luftdruck zu reparieren und/oder aufzupumpen.

Das Reifendichtmittel kann den Reifenluftdrucksensor beschädigen.

Wird ein Reifenpannenspray verwendet, muss der Reifenluftdrucksensor anschließend ersetzt werden

Alle Räder sind mit einem Reifenluftdrucksensor ausgerüstet, der sich im Reifen unter dem Ventilschaft befindet. Sie müssen Räder verwenden, die für das TPMS-System vorgesehen sind. Es wird empfohlen, den Reifenservice einer HYUNDAI Vertragswerkstatt in Anspruch zu nehmen.

Wenn Sie nach dem Ersetzen des defekten Rads durch das Ersatzrad etwa zehn Minuten lang mit einer Geschwindigkeit von mehr als 25 km/h gefahren sind, passiert Folgendes:

  • Die TPMS-Störungsanzeige blinkt etwa eine Minute lang und leuchtet dann permanent, da kein TPMSSensor am Reserverad montiert ist.

Mit einer einfachen Sichtprüfung lässt sich möglicherweise nicht feststellen, ob der Reifenluftdruck zu gering ist.

Verwenden Sie für die Messung des Reifenluftdrucks immer ein präzises Manometer. Bitte beachten Sie, dass das Ergebnis einer Luftdruckmessung bei betriebswarmem Reifen (nach dem Fahren) höher ausfällt als bei einem kalten Reifen (in den vergangenen 3 Stunden nicht oder maximal 1,6 km weit gefahren).

Lassen Sie den Reifen abkühlen, bevor Sie den Reifenluftdruck messen.

Vergewissern Sie sich immer, dass der Reifen kalt ist, bevor Sie ihn bis zum empfohlenen Luftdruck aufpumpen.

"Kalter Reifen" bedeutet, dass das Fahrzeug in den vergangenen 3 Stunden abgestellt war oder maximal 1,6 km weit gefahren wurde.

VORSICHT - TPMS

  • Das TPMS-System kann Sie nicht vor schweren und plötzlichen Reifenschäden warnen, die durch äußere Umstände wie Nägel oder auf der Straße liegende Gegenstände verursacht werden.
  • Wenn Sie bemerken, dass das Fahrzeug instabil wird, gehen Sie sofort vom Gas, treten Sie behutsam die Bremse und halten Sie vorsichtig an einer sicheren Stelle abseits der Straße an.

VORSICHT - TPMS-Schutz Das Ändern, Modifizieren oder Deaktivieren der Komponenten des Reifenluftdruck - Überwachungssystems (TPMS) kann dazu führen, dass die Systemfunktion (das Warnen des Fahrers vor zu geringem Reifenluftdruck und/oder TPMSStörungen) beeinträchtigt wird. Das Ändern, Modifizieren oder Deaktivieren der Komponenten des Reifenluftdruck - Überwachungssystems (TPMS) kann die Garantie für diese Fahrzeugteile außer Kraft setzen.

VORSICHT - Betrifft EUROPA

  • Nehmen Sie keine Veränderungen am Fahrzeug vor, die die TPMS-Funktion beeinträchtigen könnten.
  • Handelsübliche Räder haben keinen TPMS-Sensor.

    Zu Ihrer Sicherheit empfehlen wir die Verwendung von Ersatzteilen, die bei einem HYUNDAI Vertragshändler erworben wurden.

  • Verwenden Sie bei handelsüblichen Rädern einen von HYUNDAI zugelassenen TPMS-Sensor.Wenn Ihr Fahrzeug nicht mit einem TPMS-Sensor ausgerüstet ist oder das TPMS nicht ordnungsgemäß funktioniert, kommt Ihr Fahrzeug möglicherweise nicht über die nächste Hauptuntersuchung.

❈Alle im unten genannten Zeitraum in EUROPA verkauften Fahrzeuge müssen mit TPMS ausgestattet sein.

  • Neues Fahrzeugmodell: 1.

    November 2012 -

  • Aktuelles Fahrzeugmodell: 1.

    November 2014 - (auf Grundlage der Fahrzeugzulassungen)

    Ausführung A

    Im fall einer reifenpanne (mit reserverad)

    Andere Materialien:

    Volvo XC90. IntelliSafe - Fahrerassistenz
    IntelliSafe ist die Denkweise von Volvo rund um die Sicherheit des Fahrzeugs Es besteht aus einer Reihe von Systemen, die unterwegs zu mehr Sicherheit beitragen, Schäden vorbeugen und die Fahrzeu ...

    Lexus RX450h. Verriegeln der Türen von außen ohne Schlüssel
    Bei den Vordertüren Drücken Sie den Innenverriegelungsknopf nach unten. Schließen Sie die Tür, während Sie am Türgriff ziehen. Die Tür kann nicht verriegel ...

    Kategorien



    В© 2017-2019 Copyright www.msuvde.com