Mittelklasse-SUV Betriebsanleitungen

Lexus RX450h: PCS (Pre-Crash-Sicherheitssystem)

Lexus RX450h Betriebsanleitung

Das Pre-Crash-Sicherheitssystem verwendet einen Radarsensor und einen Kamerasensor zur Erfassung von Fahrzeugen und Fußgängern*1 vor Ihrem Fahrzeug. Wenn das System feststellt, dass die Wahrscheinlichkeit einer Frontalkollision mit einem Fahrzeug oder einem Fußgänger hoch ist, wird eine Warnung aktiviert, die den Fahrer dringend zu einem Ausweichmanöver auffordert, und der mögliche Bremsdruck wird verstärkt, um den Fahrer beim Vermeiden der Kollision zu unterstützen. Wenn das System feststellt, dass die Wahrscheinlichkeit einer Frontalkollision mit einem Fahrzeug oder Fußgänger extrem hoch ist, werden die Bremsen automatisch betätigt*2, um das Vermeiden der Kollision zu unterstützen oder die Einwirkung des Aufpralls zu mindern.

Das Pre-Crash-Sicherheitssystem kann deaktiviert/aktiviert und der Warnzeitpunkt geändert werden.

*1: Je nach Verkaufsregion des Fahrzeugs steht die Fußgängererkennungsfunktion eventuell nicht zur Verfügung. Einzelheiten hierzu erfahren Sie von einem Lexus-Vertragshändler bzw. einer Vertragswerkstatt oder einem anderen vorschriftsmäßig qualifizierten und ausgerüsteten Fachbetrieb.

*2: Je nach Verkaufsregion des Fahrzeugs steht die Pre-Crash-Bremsfunktion (automatische Bremsfunktion) eventuell nicht zur Verfügung. Einzelheiten hierzu erfahren Sie von einem Lexus-Vertragshändler bzw. einer Vertragswerkstatt oder einem anderen vorschriftsmäßig qualifizierten und ausgerüsteten Fachbetrieb.

Pre-Crash-Warnung

Wenn das System feststellt, dass die Wahrscheinlichkeit einer Frontalkollision hoch ist, ertönt ein Summer und es wird eine Warnmeldung auf der Multi-Informationsanzeige angezeigt, um den Fahrer dringend zu einem Ausweichmanöver aufzufordern.

PCS (Pre-Crash-Sicherheitssystem)

Pre-Crash-Bremsassistent

Wenn das System feststellt, dass die Wahrscheinlichkeit einer Frontalkollision hoch ist, wendet das System entsprechend der Stärke, mit der das Bremspedal betätigt wird, eine größere Bremskraft auf.

Pre-Crash-Bremsfunktion*3

Wenn das System feststellt, dass die Wahrscheinlichkeit einer Frontalkollision hoch ist, warnt das System den Fahrer. Wenn das System feststellt, dass die Wahrscheinlichkeit einer Frontalkollision extrem hoch ist, werden die Bremsen automatisch betätigt, um das Vermeiden der Kollision zu unterstützen oder die Kollisionsgeschwindigkeit zu verringern.

*3: Je nach Verkaufsregion des Fahrzeugs steht die Pre-Crash-Bremsfunktion eventuell nicht zur Verfügung.

Fahrwerksregelung (je nach Ausstattung)

Wenn das System feststellt, dass eine hohe Wahrscheinlichkeit für eine Frontalkollision besteht, regelt das adaptive variable Federungssystem die Dämpfungskraft der Stoßdämpfer, um eine angemessene Fahrzeuglage aufrechtzuerhalten.

WARNUNG

■ Einschränkungen des Pre-Crash-Sicherheitssystems

● Der Fahrer ist allein verantwortlich für sicheres Fahren. Fahren Sie immer vorsichtig, achten Sie dabei auf Ihre Umgebung.

Verwenden Sie das Pre-Crash-Sicherheitssystem unter keinen Umständen als Ersatz für normales Bremsen. Nicht in jeder Situation verhindert das System Kollisionen oder minimiert durch Kollisionen verursachte Schäden oder Verletzungen. Verlassen Sie sich nicht zu sehr auf dieses System. Andernfalls könnte es zu einem Unfall mit tödlichen oder schweren Verletzungen kommen.

● Obwohl dieses System darauf ausgelegt ist, die Vermeidung von Kollisionen zu unterstützen und die Einwirkung einer Kollision zu mindern, kann die Wirksamkeit abhängig von verschiedenen Bedingungen variieren, weshalb das System möglicherweise nicht in der Lage ist, durchgängig das gleiche Leistungsniveau zu erzielen.

Lesen Sie folgende Bedingungen aufmerksam durch. Verlassen Sie sich nicht zu sehr auf dieses System und fahren Sie immer vorsichtig.

- Bedingungen, unter welchen das System möglicherweise aktiviert wird, auch wenn kein Kollisionsrisiko besteht

- Bedingungen, unter welchen das System möglicherweise nicht ordnungsgemäß funktioniert

● Versuchen Sie nicht, den Betrieb des Pre-Crash-Sicherheitssystems selbst zu testen, da das System möglicherweise nicht ordnungsgemäß funktioniert und es zu einem Unfall kommen kann.

■ Pre-Crash-Bremsfunktion*3

● Während des Betriebs der Pre-Crash-Bremsfunktion wird eine große Menge Bremskraft aufgewandt.

● Wenn das Fahrzeug durch den Betrieb der Pre-Crash-Bremsfunktion angehalten wird, wird der Betrieb der Pre-Crash-Bremsfunktion nach etwa 2 Sekunden abgebrochen.

Betätigen Sie das Bremspedal nach Bedarf.

● Die Pre-Crash-Bremsfunktion greift möglicherweise nicht ein, wenn bestimmte Handlungen vom Fahrer durchgeführt werden. Wenn das Gaspedal kräftig durchgetreten oder das Lenkrad eingeschlagen wird, kann das System feststellen, dass der Fahrer ein Ausweichmanöver durchführt und möglicherweise den Betrieb der Pre-Crash-Bremsfunktion verhindern.

● In einigen Situationen wird der Betrieb der Funktion möglicherweise während des Betriebs der Pre-Crash-Bremsfunktion abgebrochen, wenn das Gaspedal kräftig durchgetreten oder das Lenkrad eingeschlagen wird und das System feststellt, dass der Fahrer ein Ausweichmanöver durchführt.

● Wenn das Bremspedal betätigt wird, stellt das System möglicherweise fest, dass der Fahrer ein Ausweichmanöver durchführt, und verzögert eventuell den Betriebszeitpunkt der Pre-Crash-Bremsfunktion.

*3: Je nach Verkaufsregion des Fahrzeugs steht die Pre-Crash-Bremsfunktion eventuell nicht zur Verfügung.

 

WARNUNG

■ Wann das Pre-Crash-Sicherheitssystem deaktiviert werden sollte

Deaktivieren Sie das System in folgenden Situationen, da es eventuell nicht ordnungsgemäß funktioniert und es zu einem Unfall mit schwerer oder tödlicher Verletzung kommen kann:

● Wenn das Fahrzeug abgeschleppt wird.

● Wenn Sie mit Ihrem Fahrzeug ein anderes Fahrzeug abschleppen.

● Beim Transport des Fahrzeugs per Lastwagen, Schiff, Zug oder ähnlichen Transportmitteln.

● Wenn das Fahrzeug bei eingeschaltetem Hybridsystem auf einer Hebebühne angehoben wird und sich die Reifen frei drehen können.

● Bei der Inspektion des Fahrzeugs mit einem Rollenprüfstand, wie z. B. einem Fahrzeugprüfstand oder Tachometerprüfstand, oder bei Verwendung einer Radauswuchtmaschine.

● Wenn die vordere Stoßstange oder der vordere Kühlergrill durch einen Unfall oder aus anderen Gründen einem starken Stoß ausgesetzt wird.

● Wenn das Fahrzeug nicht gleichmäßig gefahren werden kann, beispielsweise nach einem Unfall oder bei einer Funktionsstörung des Fahrzeugs.

● Wenn das Fahrzeug sportlich oder im Gelände gefahren wird.

● Wenn die Reifen nicht den richtigen Luftdruck aufweisen.

● Wenn die Reifen stark abgenutzt sind.

● Wenn Reifen einer anderen als der vorgeschriebenen Größe aufgezogen sind.

● Wenn Schneeketten aufgezogen sind.

● Wenn ein Notrad oder ein Notfallreparatur-Kit für Reifen verwendet wird.

● Wenn vorübergehend Ausrüstung (Schneepflug usw.) am Fahrzeug angebracht wird, die den Radarsensor oder den Kamerasensor beeinträchtigen könnte.

 

Ändern der Einstellungen des Pre-Crash-Sicherheitssystems

PCS (Pre-Crash-Sicherheitssystem)

■ Aktivierung/Deaktivierung des Pre-Crash-Sicherheitssystems

Das Pre-Crash-Sicherheitssystem kann über auf der Multi- Informationsanzeige aktiviert/deaktiviert werden.

Das System wird jedes Mal automatisch aktiviert, wenn die Starttaste in den Modus ON gestellt wird.

Wenn das System deaktiviert wird, leuchtet die PCS-Warnleuchte auf und auf der Multi-Informationsanzeige wird eine Meldung angezeigt.

PCS (Pre-Crash-Sicherheitssystem)

■ Ändern des Pre-Crash-Warnzeitpunkts

Der Pre-Crash-Warnzeitpunkt kann über auf der Multi-Informationsanzeige geändert werden.

Die Einstellung des Betriebszeitpunktes bleibt beim Ausschalten der Starttaste erhalten.

  1. Weit.

    Die Warnung wird früher aktiviert als bei der Standardeinstellung.

  2. Mittel.

    Dies ist die Standardeinstellung.

  3. Nah.

    Die Warnung wird später aktiviert als bei der Standardeinstellung.

 

■ Betriebsbedingungen

Die Verfügbarkeit der Fußgängererkennungsfunktion und der Pre-Crash-Bremsfunktion ist abhängig von der Verkaufsregion des Fahrzeugs.

PCS (Pre-Crash-Sicherheitssystem)

Lesen Sie Folgendes für Einzelheiten:

Region A (Fußgängererkennungsfunktion und Pre-Crash-Bremsfunktion sind verfügbar)

Das Pre-Crash-Sicherheitssystem ist eingeschaltet und das System stellt fest, dass die Wahrscheinlichkeit einer Frontalkollision mit einem Fahrzeug oder einem Fußgänger hoch ist.

Die Funktionen arbeiten jeweils bei folgenden Geschwindigkeiten:

● Pre-Crash-Warnung:

- Fahrzeuggeschwindigkeit liegt zwischen etwa 10 und 180 km/h. (Die Fahrzeuggeschwindigkeit für die Erfassung von Fußgängern liegt zwischen etwa 10 und 80 km/h.).

- Die relative Geschwindigkeit zwischen Ihrem Fahrzeug und dem Fahrzeug oder Fußgänger vor Ihnen beträgt etwa 10 km/h oder mehr.

● Pre-Crash-Bremsassistent:

- Fahrzeuggeschwindigkeit liegt zwischen etwa 30 und 180 km/h. (Die Fahrzeuggeschwindigkeit für die Erfassung von Fußgängern liegt zwischen etwa 30 und 80 km/h.).

- Die relative Geschwindigkeit zwischen Ihrem Fahrzeug und dem Fahrzeug oder Fußgänger vor Ihnen beträgt etwa 30 km/h oder mehr.

● Pre-Crash-Bremsfunktion:

- Fahrzeuggeschwindigkeit liegt zwischen etwa 10 und 180 km/h. (Die Fahrzeuggeschwindigkeit für die Erfassung von Fußgängern liegt zwischen etwa 10 und 80 km/h.).

- Die relative Geschwindigkeit zwischen Ihrem Fahrzeug und dem Fahrzeug oder Fußgänger vor Ihnen beträgt etwa 10 km/h oder mehr.

Das System funktioniert in den folgenden Situationen möglicherweise nicht:

● Wenn eine Klemme der 12-Volt-Batterie abgetrennt und wieder angeschlossen und das Fahrzeug dann eine gewisse Zeit nicht gefahren wurde.

● Wenn der Schalthebel auf R steht.

● Wenn VSC deaktiviert ist (nur die Pre-Crash-Warnfunktion funktioniert).

● Wenn die PCS-Warnleuchte blinkt oder leuchtet.

Region B (Fußgängererkennungsfunktion ist nicht verfügbar und Pre-Crash-Bremsfunktion ist verfügbar)

Das Pre-Crash-Sicherheitssystem ist eingeschaltet und das System stellt fest, dass die Wahrscheinlichkeit einer Frontalkollision mit einem Fahrzeug hoch ist.

Die Funktionen arbeiten jeweils bei folgenden Geschwindigkeiten:

● Pre-Crash-Warnung:

- Fahrzeuggeschwindigkeit liegt zwischen etwa 15 und 180 km/h.

- Die relative Geschwindigkeit zwischen Ihrem Fahrzeug und dem Fahrzeug vor Ihnen beträgt etwa 10 km/h oder mehr.

● Pre-Crash-Bremsassistent:

- Fahrzeuggeschwindigkeit liegt zwischen etwa 30 und 180 km/h.

- Die relative Geschwindigkeit zwischen Ihrem Fahrzeug und dem Fahrzeug vor Ihnen beträgt etwa 30 km/h oder mehr.

● Pre-Crash-Bremsfunktion:

- Fahrzeuggeschwindigkeit liegt zwischen etwa 15 und 180 km/h.

- Die relative Geschwindigkeit zwischen Ihrem Fahrzeug und dem Fahrzeug vor Ihnen beträgt etwa 10 km/h oder mehr.

Das System funktioniert in den folgenden Situationen möglicherweise nicht:

● Wenn eine Klemme der 12-Volt-Batterie abgetrennt und wieder angeschlossen und das Fahrzeug dann eine gewisse Zeit nicht gefahren wurde.

● Wenn der Schalthebel auf R steht.

● Wenn VSC deaktiviert ist (nur die Pre-Crash-Warnfunktion funktioniert).

● Wenn die PCS-Warnleuchte blinkt oder leuchtet.

Region C (Fußgängererkennungsfunktion und Pre-Crash-Bremsfunktion sind nicht verfügbar)

Das Pre-Crash-Sicherheitssystem ist eingeschaltet und das System stellt fest, dass die Wahrscheinlichkeit einer Frontalkollision mit einem Fahrzeug hoch ist.

Die Funktionen arbeiten jeweils bei folgenden Geschwindigkeiten:

● Pre-Crash-Warnung:

- Fahrzeuggeschwindigkeit liegt zwischen etwa 15 und 180 km/h.

- Die relative Geschwindigkeit zwischen Ihrem Fahrzeug und dem Fahrzeug vor Ihnen beträgt etwa 10 km/h oder mehr.

● Pre-Crash-Bremsassistent:

- Fahrzeuggeschwindigkeit liegt zwischen etwa 30 und 180 km/h.

- Die relative Geschwindigkeit zwischen Ihrem Fahrzeug und dem Fahrzeug vor Ihnen beträgt etwa 30 km/h oder mehr.

Das System funktioniert in den folgenden Situationen möglicherweise nicht:

● Wenn eine Klemme der 12-Volt-Batterie abgetrennt und wieder angeschlossen und das Fahrzeug dann eine gewisse Zeit nicht gefahren wurde.

● Wenn der Schalthebel auf R steht.

● Wenn VSC deaktiviert ist (nur die Pre-Crash-Warnfunktion funktioniert).

● Wenn die PCS-Warnleuchte blinkt oder leuchtet.

 

■ Fußgängererkennungsfunktion*4

Das Pre-Crash-Sicherheitssystem erkennt Fußgänger anhand von Größe, Profil und Bewegung eines erfassten Objekts. Je nach Helligkeit der Umgebung und Bewegung, Haltung und Winkel des erfassten Objekts wird ein Fußgänger aber möglicherweise nicht erkannt, was eine ordnungsgemäße Funktion des Systems verhindert. 

*4: Je nach Verkaufsregion des Fahrzeugs steht die Fußgängererkennungsfunktion eventuell nicht zur Verfügung.

■ Abbruch der Pre-Crash-Bremsfunktion*3

Wenn einer der folgenden Fälle eintritt, während die Pre-Crash-Bremsfunktion in Betrieb ist, wird sie abgebrochen:

● Das Gaspedal wird kräftig durchgetreten.

● Das Lenkrad wird stark oder unvermittelt eingeschlagen.

*3: Je nach Verkaufsregion des Fahrzeugs steht die Pre-Crash-Bremsfunktion eventuell nicht zur Verfügung.

■ Bedingungen, unter welchen das System möglicherweise aktiviert wird, auch wenn kein Kollisionsrisiko besteht

● Ein einigen Situationen, wie z. B. den folgenden, stellt das System möglicherweise fest, dass ein Risiko für eine Frontalkollision besteht und greift ein.

- Beim Vorbeifahren an einem Fahrzeug oder Fußgänger*4.

- Beim Spurwechsel, während ein vorausfahrendes Fahrzeug überholt wird.

- Beim Überholen eines vorausfahrenden Fahrzeugs, das die Spur wechselt.

- Beim Überholen eines vorausfahrenden Fahrzeugs, das nach links/rechts abbiegt. 

- Beim Vorbeifahren an einem Fahrzeug auf der Gegenfahrbahn, das hält, um nach rechts/links abzubiegen 

- Beim Fahren auf Straßen, auf denen sich die relative Position zu einem vorausfahrenden Fahrzeug auf einer benachbarten Spur ändern kann, wie z. B. auf einer kurvenreichen Straße 

- Wenn sich das Fahrzeug schnell einem Fahrzeug vor Ihnen nähert.

- Wenn sich die Fahrzeugfront anhebt oder absenkt, beispielsweise auf einem unebenen oder welligen Straßenbelag.

- Beim Heranfahren an Objekte am Fahrbahnrand, wie z. B. Leitplanken, Strommasten, Bäume oder Wände.

- Wenn sich am Anfang einer Kurve ein Fahrzeug, Fußgänger*4 oder Objekt am Fahrbahnrand befindet 

- Beim Fahren auf schmalen Wegen, die von einer baulichen Struktur umgeben sind, wie z. B. in einem Tunnel oder auf einer Eisenbrücke.

- Wenn sich ein Metallobjekt (Kanalabdeckung, Stahlplatte usw.), Stufen oder ein Vorsprung auf dem Straßenbelag oder am Straßenrand befindet.

- Wenn ein Fußgänger die Straße überquert und sich dem Fahrzeug dabei stark nähert*4 

- Beim Durchfahren eines Bereichs, in dem sich ein niedriges Objekt über der Straße befindet (niedrige Decke, Verkehrsschild usw.) 

- Beim Unterfahren eines Objekts (Werbetafel usw.), das sich auf der Kuppe einer Steigung befindet 

- Wenn sich das Fahrzeug schnell der Schranke einer elektronischen Mautstelle, einer Parkplatzschranke oder einer anderen Absperrung nähert, die sich öffnet und schließt.

- Beim Waschen in einer Autowaschanlage.

- Beim Durch- oder Unterfahren von Objekten, die mit dem Fahrzeug in Berührung kommen können, wie z. B. dichtes Gras, Äste von Bäumen oder ein Banner 

- Wenn das Fahrzeug von Wasser, Schnee, Staub usw. eines vorausfahrenden Fahrzeugs getroffen wird.

- Beim Fahren durch Dampf oder Rauch.

- Wenn Straßen oder Wände Muster oder Farbgebungen aufweisen, die mit einem Fahrzeug oder Fußgänger*4 verwechselt werden können.

- Beim Fahren in der Nähe von Objekten, die Funkwellen reflektieren, wie z. B. ein großer Lastwagen oder eine Leitplanke.

- Beim Fahren in der Nähe eines Fernsehturms, Radiosenders, Kraftwerks oder eines anderen Ortes, an dem starke Funkwellen oder Elektrorauschen vorhanden sein kann.

*4: Je nach Verkaufsregion des Fahrzeugs steht die Fußgängererkennungsfunktion eventuell nicht zur Verfügung.

■ Situationen, in welchen das System möglicherweise nicht ordnungsgemäß funktioniert

● Ein einigen Situationen, wie z. B. den folgenden, erkennen der Radarsensor und der Kamerasensor ein Fahrzeug möglicherweise nicht, was eine ordnungsgemäße Funktion des Systems verhindert:

- Wenn sich ein entgegenkommendes Fahrzeug Ihrem Fahrzeug nähert.

- Wenn es sich bei einem vorausfahrenden Fahrzeug um ein Motorrad oder ein Fahrrad handelt.

- Beim Heranfahren an die Seite oder Front eines Fahrzeugs.

- Wenn das Heck des vorausfahrenden Fahrzeugs klein ist, wie z. B. bei einem unbeladenen Lastwagen.

- Wenn das Heck des vorausfahrenden Fahrzeugs niedrig ist, wie z. B. bei einem Tieflader 

- Wenn das vorausfahrende Fahrzeug eine Last transportiert, die über die hintere Stoßstange herausragt.

- Wenn das vorausfahrende Fahrzeug eine sehr hohe Bodenfreiheit aufweist 

- Wenn das vorausfahrende Fahrzeug eine unregelmäßige Form aufweist, wie z. B. ein Traktor oder ein Seitenwagen.

- Wenn die Sonne oder eine andere Lichtquelle direkt auf ein vorausfahrendes Fahrzeug scheint.

- Wenn ein Fahrzeug vor Ihnen einschert oder seitlich von einem Fahrzeug auftaucht.

- Wenn ein vorausfahrendes Fahrzeug ein abruptes Manöver durchführt (wie z. B. plötzliches Ausbrechen, Beschleunigen oder Abbremsen).

- Bei plötzlichem Einscheren hinter einem vorausfahrenden Fahrzeug.

- Wenn sich das vorausfahrende Fahrzeug nicht direkt vor Ihrem Fahrzeug befindet 

- Beim Fahren bei schlechtem Wetter, wie z. B. während starker Regenfälle, dichtem Nebel, Schneefall oder einem Sandsturm.

- Wenn das Fahrzeug von Wasser, Schnee, Staub usw. eines vorausfahrenden Fahrzeugs getroffen wird.

- Beim Fahren durch Dampf oder Rauch.

- Beim Fahren in einem Bereich, in dem sich die Helligkeit der Umgebung plötzlich ändert, wie z. B. dem Ein- oder Ausgang eines Tunnels.

- Wenn sehr starkes Licht, wie z. B. von der Sonne oder von Scheinwerfern des entgegenkommenden Verkehrs, direkt in den Kamerasensor scheint.

- Wenn das Licht der Umgebung gedämpft ist, wie z. B. bei Sonnenauf- oder Sonnenuntergang, bei Nacht oder in einem Tunnel.

- Nach dem Starten des Hybridsystems wurde das Fahrzeug eine gewisse Zeit nicht gefahren.

- Während des Abbiegens nach links/rechts und für einige Sekunden nach dem Abbiegen nach links/rechts.

- Beim Fahren in einer Kurve und für einige Sekunden nach dem Fahren in einer Kurve.

- Wenn Ihr Fahrzeug ins Schleudern kommt.

- Wenn die Fahrzeugfront angehoben oder abgesenkt ist 

- Wenn die Spur der Räder falsch eingestellt ist.

- Wenn der Kamerasensor von einem Wischerblatt verdeckt wird.

- Das Fahrzeug schwankt.

- Das Fahrzeug wird mit extrem hohen Geschwindigkeiten gefahren.

- Beim Fahren an einem Berg.

- Wenn der Radarsensor oder der Kamerasensor falsch ausgerichtet ist.

● In einigen Situationen, wie z. B. den folgenden, kann möglicherweise nicht ausreichend Bremskraft erzielt werden, was einen ordnungsgemäßen Betrieb des Systems verhindert:

- Wenn die Bremsfunktionen nicht in vollem Umfang arbeiten können, z. B. wenn die Bauteile der Bremse sehr kalt, sehr heiß oder nass sind.

- Wenn das Fahrzeug nicht richtig in Stand gehalten wird (Bremsen oder Reifen sind übermäßig abgenutzt, falscher Reifendruck usw.).

- Wenn das Fahrzeug auf einer Schotterstraße oder einer anderen rutschigen Oberfläche gefahren wird.

● Einige Fußgänger, wie z. B. die folgenden, werden möglicherweise nicht durch den Radarsensor und den Kamerasensor erkannt, was eine ordnungsgemäße Funktion des Systems verhindert*4:

- Fußgänger mit einer Körpergröße von weniger als etwa 1 m oder mehr als etwa 2 m.

- Fußgänger, deren Silhouette aufgrund sehr weiter Kleidung (ein Regenmantel, langer Rock usw.) schwer zu erkennen ist.

- Fußgänger, die nur teilweise sichtbar sind, da sie großes Gepäck tragen, einen Schirm halten o. Ä.

- Fußgänger, die sich nach vorne beugen oder hocken.

- Fußgänger, die einen Kinderwagen, einen Rollstuhl, ein Fahrrad oder ein anderes Fahrzeug schieben.

- Gruppen von Fußgängern, die dicht beieinander stehen.

- Fußgänger, die weiße Kleidung tragen und extrem hell erscheinen.

- Fußgänger bei Dunkelheit, wie z. B. bei Nacht oder in einem Tunnel.

- Fußgänger, deren Kleidung fast die gleiche Farbe oder Helligkeit aufweist wie die Umgebung.

- Fußgänger in der Nähe von Wänden, Zäunen, Leitplanken oder großen Objekten.

- Fußgänger, die sich auf einem Metallobjekt (Kanalabdeckung, Stahlplatte usw.) auf der Straße befinden.

- Fußgänger, die schnell gehen.

- Fußgänger, die ihre Geschwindigkeit abrupt wechseln.

- Fußgänger, die hinter einem Fahrzeug oder großen Objekt hervorrennen.

- Fußgänger, die sich sehr dicht an der Fahrzeugseite befinden (Außenspiegel usw.).

*4: Je nach Verkaufsregion des Fahrzeugs steht die Fußgängererkennungsfunktion eventuell nicht zur Verfügung.

■ Wenn die PCS-Warnleuchte blinkt und auf der Multi-Informationsanzeige eine Warnmeldung angezeigt wird

Das Pre-Crash-Sicherheitssystem ist möglicherweise vorübergehend nicht verfügbar oder es liegt eine Funktionsstörung im System vor.

● In den folgenden Situationen erlischt die Warnleuchte, die Meldung verschwindet und das System ist erneut betriebsbereit, wenn die normalen Betriebsbedingungen wieder vorliegen:

- Wenn der Radarsensor oder der Kamerasensor oder der Bereich um einen der Sensoren heiß ist, z. B. in der Sonne.

- Wenn der Radarsensor oder der Kamerasensor oder der Bereich um einen der Sensoren kalt ist, z. B. in einer extrem kalten Umgebung.

- Wenn der Radarsensor oder das vordere Kühlergrill-Emblem verschmutzt oder mit Schnee usw. bedeckt ist.

- Wenn der Teil der Windschutzscheibe vor dem Kamerasensor beschlägt oder mit Kondenswasser oder Eis bedeckt ist (Entfernen von Beschlag auf der Windschutzscheibe.

- Wenn der Kamerasensor blockiert ist, wie z. B. bei geöffneter Motorhaube oder wenn ein Aufkleber in der Nähe des Kamerasensors an der Windschutzscheibe angebracht wird.

● Wenn die PCS-Warnleuchte weiter blinkt oder die Warnmeldung nicht verschwindet, weist das System möglicherweise eine Funktionsstörung auf. Lassen Sie das Fahrzeug umgehend von einem Lexus-Vertragshändler bzw. einer Vertragswerkstatt oder einem anderen vorschriftsmäßig qualifizierten und ausgerüsteten Fachbetrieb überprüfen.

■ Wenn VSC deaktiviert ist

● Wenn VSC deaktiviert ist , sind auch der Pre-Crash-Bremsassistent und die Pre- Crash-Bremsfunktion deaktiviert.

● Die PCS-Warnleuchte leuchtet auf und "VSC ausgeschaltet Pre-Crash-Bremsanlage nicht verfügbar." wird auf der Multi-Informationsanzeige angezeigt.

 

    Sensoren

    LKA (Fahrspur-Assistent)

    Andere Materialien:

    Mercedes-Benz M-Klasse. Anzeige im Multifunktionsdisplay
    Erkannte Verkehrszeichen kurzzeitig anzeigen  Die Hinweisfunktion des Geschwindigkeitslimit-Assistenten mit dem Bordcomputer einschalten. Wenn Sie die ...

    Volvo XC90. Wi-Fi-Netz entfernen
    Nicht mehr benutzte Netze aus der Liste entfernen. Tippen Sie im Topmenü auf Einstellungen. Auf Wi-Fi Gespeicherte Netzwerke tippen. Tippen Sie für das zu entfernende Netz auf Vergess.. Di ...

    Kategorien



    © 2017-2019 Copyright www.msuvde.com