Mittelklasse-SUV Betriebsanleitungen

Mercedes-Benz M-Klasse: Aktive Motorhaube (Fußgängerschutz)

Mercedes-Benz M-Klasse Betriebsanleitung

Funktionsprinzip

Hinweis 

Eine ausgelöste aktive Motorhaube muss in einer qualifizierten Fachwerkstatt in Stand gesetzt werden. Danach steht die Funktion der aktiven Motorhaube wieder zur Verfügung. Der zusätzliche Fußgängerschutz durch die aktive Motorhaube ist wieder gegeben.

Info 

Die aktive Motorhaube ist nur für bestimmte Länder verfügbar. Sie gibt es für alle Modelle, außer für AMG Fahrzeuge.  

Die aktive Motorhaube kann in bestimmten Unfallsituationen das Verletzungsrisiko für Fußgänger reduzieren. Das Anheben der aktiven Motorhaube schafft  Freiraum zu harten Bauteilen, z. B. dem Motor.

Wenn die aktive Motorhaube ausgelöst wurde, ist sie hinten im Bereich der Haubenscharniere um etwa 100 mm angehoben. Die Auslösung der aktiven Motorhaube erfolgt pyrotechnisch.

Stellen Sie, für die Fahrt zur Werkstatt, die ausgelöste aktive Motorhaube selbst zurück. Nach dem Zurückstellen liegt die aktive Motorhaube im Bereich der Haubenscharniere auf den Dichtungen auf, die Haubenscharniere rasten nicht ein. Wir empfehlen deshalb eine maximale Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h, auf der Fahrt zur Werkstatt, nicht zu überschreiten. Bei ausgelöster aktiver Motorhaube kann der Fußgängerschutz eingeschränkt sein.

    Wichtige Sicherheitshinweise

    Zurückstellen

    Andere Materialien:

    KIA Sorento. Einfahrvorschriften
    Eine spezielle Einfahrzeit ist nicht notwendig. Durch Einhaltung einiger einfacher Vorsichtsmaßnahmen während der ersten 1.000 km (600 Meilen) können Sie die Fahrzeugleistung, die Wirtsch ...

    KIA Sorento. Reifenluftdruck aufbauen
    Stoppen Sie nach einer Fahrstrecke von ca. 7-10 km an einer geeigneten Stelle. Schrauben Sie den Verbindungsschlauch (9) direkt auf das Reifenventil. Verbinden Sie den Kompressor ...

    Kategorien



    © 2017-2020 Copyright www.msuvde.com 0.0165