Mittelklasse-SUV Betriebsanleitungen

Mercedes-Benz M-Klasse: Fahrsysteme

Mercedes-Benz M-Klasse Betriebsanleitung

Display-Meldungen Mögliche Ursachen/Folgen und Lösungen
Attention Assist: Pause! Der ATTENTION ASSIST hat aufgrund bestimmter Kriterien Ermüdung oder zunehmende Unaufmerksamkeit des Fahrers festgestellt. Zusätzlich ertönt ein Warnton.

Bei Bedarf eine Pause einlegen.

Machen Sie bei längeren Fahrten rechtzeitig und regelmäßig Pausen, damit Sie sich erholen können.
Attention Assist ohne Funktion Der ATTENTION ASSIST ist ausgefallen.  

Eine qualifizierte Fachwerkstatt aufsuchen.

langsamer fahren Sie können das Fahrzeugniveau nicht ändern. Mögliche Ursachen:
  • Sie fahren zu schnell für das gewählte Fahrzeugniveau.
  • Sie fahren mit Anhänger.
  • Die Steckdose der Anhängevorrichtung ist belegt, z. B. von einem Fahrradträger.

Langsamer fahren und das gewünschte Fahrzeugniveau erneut anwählen:

  • Fahrzeuge mit ON&OFFROAD-Paket  
  • Fahrzeuge mit AIRMATIC-Paket  

Hinweise zum Anhängerbetrieb beachten.

Kompressor kühlt ab Sie haben ein höheres Fahrzeugniveau angewählt. Aufgrund häufiger Niveauänderungen innerhalb kurzer Zeit muss der Kompressor zuerst abkühlen.  

Entsprechend der aktuellen Niveaulage fahren.

Auf ausreichende Bodenfreiheit achten.

Den Kompressor abkühlen lassen.

  • Wenn der Kompressor abgekühlt ist, geht die Display-Meldung aus. Das Fahrzeug setzt den Hebevorgang auf das angewählte Fahrzeugniveau fort.
  • ABC Störung Die AIRMATIC ist gestört.

    Entsprechend der aktuellen Niveaulage fahren, jedoch nicht schneller als 80 km/h.

    Auf ausreichende Bodenfreiheit achten.

    Das Fahrzeug in einer qualifizierten Fachwerkstatt überprüfen lassen.

    max. 20 km/h fahren Sie fahren zu schnell für das eingestellte Offroadniveau.

    Zusätzlich erscheint die Fahrzeugniveauanzeige zwischen Fahrzeugsymbol und Display-Meldung und ein Warnton ertönt.

    WARNUNG

    Das Fahrzeug kann umkippen und sich überschlagen.

    Es besteht Unfallgefahr!  

    Fahrstil dem veränderten Fahrverhalten anpassen.

    Die Lenkung nur leicht einschlagen und schnelle Lenkbewegungen vermeiden.

    Nicht schneller als 20 km/h fahren, bis das Offroadniveau 2 erreicht ist.

    ACTIVE CURVE SYSTEM Störung Das ACTIVE CURVE SYSTEM ist gestört. Das Fahrverhalten kann dadurch beeinträchtigt sein.

    Nicht schneller als 80 km/h fahren.

    Das Fahrzeug in einer qualifizierten Fachwerkstatt überprüfen lassen.

    ACTIVE CURVE SYSTEM Störung s. Betriebsanleitung Das ACTIVE CURVE SYSTEM ist gestört. Das Fahrverhalten ist stark beeinträchtigt. Zusätzlich ertönt ein Warnton.

    WARNUNG

    Es besteht Unfallgefahr!  

    Vorsichtig weiterfahren.

    Fahrstil dem veränderten Fahrverhalten anpassen.

    Starkes Beschleunigen in engen Kurven und schnelle Lenkbewegungen vermeiden.

    Nicht schneller als 80 km/h fahren.

    Umgehend eine qualifizierte Fachwerkstatt aufsuchen.

    hebt an   max. 20 km/h fahren Das Fahrzeug stellt sich auf das Offroadniveau 3 ein. Die Display-Meldung weist auf die Höchstgeschwindigkeit für das Offroadniveau 3 hin.  

    Nicht schneller als 20 km/h fahren.

    senkt ab max. 20 km/h fahren Das Fahrzeug senkt sich von Offroadniveau 3 auf Offroadniveau 2 ab. Die Display-Meldung weist auf die Höchstgeschwindigkeit für das Offroadniveau 3 hin.  

    Nicht schneller als 20 km/h fahren, bis das Offroadniveau 2 erreicht ist.

    Sperrensystem Störung Die Ausgleichsgetriebesperre ist gestört.

    Nicht schneller als 80 km/h fahren.

    Das Fahrzeug in einer qualifizierten Fachwerkstatt überprüfen lassen.

    Sperrensystem kühlt ab kurz warten Die Ausgleichsgetriebesperre ist zu heiß und wurde abgeschaltet.  

    Vorsichtig weiterfahren.

    Die Ausgleichsgetriebesperre abkühlen lassen.

  • Wenn die Ausgleichsgetriebesperre abgekühlt ist, schaltet sie sich wieder zu.
  • LOW RANGE Anhalten Parkbremse betätigen Ein Schaltvorgang wurde abgebrochen. LOW RANGE ist in Neutralstellung. Zwischen Motor und Antriebsrädern besteht keine Verbindung.

    Umgehend verkehrsgerecht anhalten.

    Die elektrische Feststellbremse feststellen. Nicht weiterfahren!

    Den Schaltvorgang wiederholen.

    LOW RANGE Störung Zum Parken Parkbremse betätigen LOW RANGE ist defekt.  

    Nicht schneller als 80 km/h fahren.

    Zum Parken das Fahrzeug gegen Wegrollen sichern.

    Das Fahrzeug in einer qualifizierten Fachwerkstatt überprüfen lassen.

    LOW RANGE max. 40 km/h fahren Sie haben die maximale Geschwindigkeit für den Schaltvorgang überschritten.  

    Langsamer fahren.

  • Der Schaltvorgang erfolgt.
  • LOW RANGE max. 70 km/h fahren Sie haben die maximale Geschwindigkeit für den Schaltvorgang überschritten.  

    Langsamer fahren.

  • Der Schaltvorgang erfolgt.
  • LOW RANGE Kurzzeitig Fahrstufe N einlegen Sie haben die Geschwindigkeit verringert, aber das Automatikgetriebe ist nicht in Stellung N.  

    Das Automatikgetriebe kurzzeitig auf N stellen.

    LOW RANGE Schaltvorgang abgebrochen Erneut aktivieren Der Schaltvorgang wurde abgebrochen.  

    Den Schaltvorgang wiederholen.

    ohne Funktion DSR (Downhill Speed Regulation) ist aufgrund einer Störung abgeschaltet.

    DSR in einer qualifizierten Fachwerkstatt überprüfen lassen.

    Geschwind.Limit-Assistent z.Zt. nicht verfügbar s. Betriebsanleitung Der Geschwindigkeitslimit-Assistent ist ausgeschaltet und vorübergehend nicht funktionsbereit. Mögliche Ursachen:
    • Die Frontscheibe im Kamerasichtfeld ist verschmutzt.
    • Die Sicht ist durch starken Niederschlag oder Nebel beeinträchtigt.

    Die Frontscheibe reinigen.

    Wenn das System die volle Kameraverfügbarkeit erkennt, geht die Display-Meldung aus.

    Der Geschwindigkeitslimit-Assistent ist wieder funktionsbereit.

    Geschwind.Limit-Assistent ohne Funktion Der Geschwindigkeitslimit-Assistent ist defekt.  

    Eine qualifizierte Fachwerkstatt aufsuchen.

    Aus Die HOLD-Funktion ist abgeschaltet. Das Fahrzeug ist ins Rutschen gekommen.

    Zusätzlich ertönt ein Warnton.  

    Die HOLD-Funktion später wieder einschalten.

    Radarsensorik ausgeschaltet s. Betriebsanleitung Die Radarsensorik ist ausgeschaltet.

    Die Radarsensorik einschalten.

    Spurhalte-Assistent z.Zt. nicht verfügbar s. Betriebsanleitung  oder  Aktiver Spurhalte-Assistent z.Zt. nicht verfügbar s. Betriebsanleitung Der Spurhalte-Assistent oder der Aktive Spurhalte-Assistent ist ausgeschaltet und vorübergehend nicht funktionsbereit. Mögliche Ursachen:
    • Die Frontscheibe im Kamerasichtfeld ist verschmutzt.
    • Die Sicht ist durch starken Niederschlag oder Nebel beeinträchtigt.
    • Für lange Zeit sind keine Fahrspur-Begrenzungsmarkierungen vorhanden.
    • Die Fahrspur-Begrenzungsmarkierungen sind abgefahren, dunkel oder bedeckt, z. B. durch Schmutz oder Schnee.
    Wenn die oben genannten Ursachen nicht  zutreffen, geht die Display-Meldung aus.

    Der Spurhalte-Assistent oder der Aktive Spurhalte-Assistent ist wieder funktionsbereit.

    Wenn die Display-Meldung nicht ausgeht:  

    Verkehrsgerecht anhalten.

    Das Fahrzeug gegen Wegrollen sichern.

    Die Frontscheibe reinigen.

    Spurhalte-Assistent ohne Funktion  oder  Aktiver Spurhalte-Assistent ohne Funktion Der Spurhalte-Assistent oder der Aktive Spurhalte-Assistent ist defekt.  

    Eine qualifizierte Fachwerkstatt aufsuchen.

    Totwinkel-Assistent z.Zt. nicht verfügbar s. Betriebsanleitung  oder  Aktiver Totwinkel-Assistent z.Zt. nicht verfügbar s. Betriebsanleitung Der Totwinkel-Assistent oder der Aktive Totwinkel-Assistent ist vorübergehend nicht funktionsbereit. Mögliche Ursachen:
    • Die Sensoren sind verschmutzt.
    • Die Funktion ist durch starken Niederschlag beeinträchtigt.
    • Die Radarsensorik ist außerhalb des Betriebstemperaturbereichs.
    • Die Radarsensorik ist vorübergehend nicht funktionsbereit, z. B. wegen elektromagnetischer Strahlung in der Nähe von Fernseh- und Radiosendestationen oder anderer Strahlungsquellen.
    Zusätzlich leuchten in den Außenspiegeln die gelben Kontrollleuchten .

    Wenn die oben genannten Ursachen nicht  zutreffen, geht die Display-Meldung aus.

    Der Totwinkel-Assistent oder der Aktive Totwinkel-Assistent ist wieder funktionsbereit.

    Wenn die Display-Meldung nicht ausgeht:

    Verkehrsgerecht anhalten.

    Das Fahrzeug gegen Wegrollen sichern.

    Die Sensoren reinigen.

    Den Motor neu starten.

    Der Totwinkel-Assistent oder der Aktive Totwinkel-Assistent ist im Anhängerbetrieb ausgeschaltet.

    Sie haben die elektrische Verbindung zwischen Ihrem Fahrzeug und Anhänger hergestellt.

    Die Display-Meldung mit am Lenkrad bestätigen.

    Totwinkel-Assistent ohne Funktion  oder  Aktiver Totwinkel-Assistent ohne Funktion Der Totwinkel-Assistent oder der Aktive Totwinkel-Assistent ist defekt.

    Zusätzlich leuchten in den Außenspiegeln die gelben Kontrollleuchten .

    Eine qualifizierte Fachwerkstatt aufsuchen.

    Parkassistent abgebrochen Der Sicherheitsgurt des Fahrers ist nicht angelegt und die Fahrertür ist geöffnet.

    Den Einparkvorgang mit angelegtem Sicherheitsgurt und geschlossener Fahrertür wiederholen.

    Sie haben während des aktiven Lenkeingriffs das Multifunktionslenkrad unbeabsichtigt berührt.  

    Während des aktiven Lenkeingriffs darauf achten, dass das Multifunktionslenkrad nicht berührt wird.

    Das Fahrzeug ist ins Rutschen gekommen, ein ESP Eingriff hat stattgefunden.  

    Den aktiven Park-Assistenten später wieder benutzen.

    Parkassistent ohne Funktion Sie haben gerade sehr viele Rangier- oder Einparkvorgänge durchgeführt.

    Nach etwa zehn Minuten können Sie den aktiven Park-Assistenten wieder benutzen.

    Verkehrsgerecht anhalten.

    Den Motor abstellen und erneut starten.

    Wenn die Display-Meldung weiterhin angezeigt wird:  

    Eine qualifizierte Fachwerkstatt aufsuchen.

    Die PARKTRONIC ist defekt.  

    Eine qualifizierte Fachwerkstatt aufsuchen.

    Parkassistent beendet Das Fahrzeug steht auf der Zielposition. Zusätzlich ertönt ein Warnton.

    Die Display-Meldung geht automatisch aus.

    DISTRONIC PLUS Aus Die DISTRONIC PLUS wurde ausgeschaltet.

    Bei einer automatischen Abschaltung ertönt zusätzlich ein Warnton.

    DISTRONIC PLUS wieder verfügbar Die DISTRONIC PLUS ist nach vorübergehender Nichtverfügbarkeit wieder funktionsbereit. Sie können die DISTRONIC PLUS jetzt wieder einschalten.
    DISTRONIC PLUS z.Zt. nicht verfügbar s. Betriebsanleitung Die DISTRONIC PLUS ist vorübergehend nicht funktionsbereit. Mögliche Ursachen:
    • Die Funktion ist durch starken Niederschlag beeinträchtigt.
    • Die Sensoren in der Kühlerverkleidung und in den Stoßfängern sind verschmutzt.
    • Die Radarsensorik ist vorübergehend nicht funktionsbereit, z. B. wegen elektromagnetischer Strahlung in der Nähe von Fernseh- und Radiosendestationen oder anderer Strahlungsquellen.
    • Das System ist außerhalb des Betriebstemperaturbereichs.
    • Die Bordnetzspannung ist zu niedrig.
    Zusätzlich ertönt ein Warnton.

    Wenn die oben genannten Ursachen nicht  zutreffen, geht die Display-Meldung aus.

    Die DISTRONIC PLUS ist wieder funktionsbereit.

    Wenn die Display-Meldung nicht ausgeht:

    Verkehrsgerecht anhalten.

    Das Fahrzeug gegen Wegrollen sichern.

    Die Sensoren in der Kühlerverkleidung und in den Stoßfängern reinigen.

    Den Motor neu starten.

    DISTRONIC PLUS ohne Funktion Die DISTRONIC PLUS ist defekt.

    Auch BAS PLUS und PRE-SAFE Bremse können ausgefallen sein.

    Zusätzlich ertönt ein Warnton.  

    Eine qualifizierte Fachwerkstatt aufsuchen.

    DISTRONIC PLUS passiv Sie haben Gas gegeben. Die DISTRONIC PLUS regelt nicht.  

    Den Fuß vom Fahrpedal nehmen.

    DISTRONIC PLUS - - - km/h Eine Einschaltbedingung der DISTRONIC PLUS ist nicht erfüllt.  

    Einschaltbedingungen der DISTRONIC PLUS prüfen.

    DISTRONIC PLUS und SPEEDTRONIC ohne Funktion DISTRONIC PLUS und SPEEDTRONIC sind defekt. Zusätzlich ertönt ein Warnton.

    Eine qualifizierte Fachwerkstatt aufsuchen.

    TEMPOMAT und SPEEDTRONIC ohne Funktion TEMPOMAT und SPEEDTRONIC sind defekt.

    Eine qualifizierte Fachwerkstatt aufsuchen.

    SPEEDTRONIC Limit - - - km/h Während Sie das Fahrpedal über den Druckpunkt hinaus durchtreten (Kick-down), ist eine Aktivierung der SPEEDTRONIC nicht möglich.  

    Wenn es die Situation erlaubt, schneller als 30 km/h fahren und die Geschwindigkeit speichern.

    TEMPOMAT - - - km/h Eine Einschaltbedingung des TEMPOMAT ist nicht erfüllt.

    Sie wollten z. B. eine Geschwindigkeit unter 30 km/h speichern.

    Wenn es die Situation erlaubt, schneller als 30 km/h fahren und die Geschwindigkeit speichern.

    Einschaltbedingungen des TEMPOMAT prüfen.

    120 km/h! Maximale Geschwindigkeit überschritten Nur für bestimmte Länder: Sie haben die maximal erlaubte Geschwindigkeit überschritten.

    Zusätzlich erscheint im Multifunktionsdisplay die Anzeige 120 km/h!.

    Langsamer fahren.

      Motor

      Reifen

      Andere Materialien:

      Mercedes-Benz M-Klasse. Diesel (EN 590)
      Kraftstoffqualität (Diesel) WARNUNG Wenn Sie Dieselkraftstoff mit Benzin mischen, ist der Flammpunkt des Kraftstoffgemischs niedriger als bei reinem Dieselkraftstoff. Bei lau ...

      Lexus RX450h. Remote Touch
      Mit dem Remote Touch können die Remote Touch-Bildschirme bedient werden. Einzelheiten finden Sie in der "NAVIGATIONSSYSTEM BETRIEBSANLEITUNG" oder "Navigation and Multimedia System Owner's ...

      Kategorien



      В© 2017-2019 Copyright www.msuvde.com