Mittelklasse-SUV Betriebsanleitungen

Toyota Land Cruiser: Rückfahrkamerasystem

Toyota Land Cruiser Prado Betriebsanleitung

Das Rückfahrkamerasystem hilft dem Fahrer beim Zurücksetzen, z. B. beim Einparken, indem es Hilfslinien und ein Bild des Bereichs hinter dem Fahrzeug anzeigt.

Die in diesem Text verwendeten Bildschirmabbildungen sind Beispiele und können von dem tatsächlich auf dem Bildschirm angezeigten Bild abweichen.

Das Rückfahrkamerasystem wird aktiviert, wenn sich der Schalt-/Wählhebel auf "R" befindet.

Das Rückfahrkamerasystem wird deaktiviert, wenn sich der Schalt-/ Wählhebel in einer anderen Stellung als "R" befindet.

Wenn Sie den Schalt-/Wählhebel in die Stellung "R" schalten und dann eine Modus-Taste drücken (z. B. "MENU"), wird das Rückfahrkamerasystem ausgeschaltet und der Bildschirm wird auf den Modus der gedrückten Taste umgeschaltet.

Rückfahrkamerasystem

 

Verwenden des Rückfahrkamerasystems

■ Bildschirmbeschreibung

Fahrzeuge ohne intelligentes Zugangs- und Startsystem

Der Bildschirm des Rückfahrkamerasystems wird angezeigt, wenn der Schalt-/Wählhebel auf "R" geschaltet wird, während sich der Motorschalter in Stellung "ON" befindet.

Fahrzeuge mit intelligentem Zugangs- und Startsystem

Der Bildschirm des Rückfahrkamerasystems wird angezeigt, wenn der Schalt-/Wählhebel auf "R" geschaltet wird, während sich der Motorschalter im Modus IGNITION ON befindet.

Rückfahrkamerasystem

  1. Hilfslinie für die Fahrzeugbreite.

    Die Linie gibt einen Fahrtweg an, wenn das Fahrzeug gerade zurückgesetzt wird.

    Die angezeigte Breite ist größer als die tatsächliche Fahrzeugbreite.

  2. Hilfslinie für die Fahrzeugmitte.

    Diese Linien zeigen die geschätzte Fahrzeugmitte auf dem Boden an.

  3. Hilfslinie für die Entfernung (rot).

    Die Linie zeigt die Entfernung hinter dem Fahrzeug an, einen Punkt in einer Entfernung von ca. 0,5 m zur Stoßfängerkante.

  4. Hilfslinie für die Entfernung (blau).

    Die Linie zeigt die Entfernung hinter dem Fahrzeug an, einen Punkt in einer Entfernung von ca. 1 m zur Stoßfängerkante.

  5. Anzeige des Toyota-Einparkhilfesensors (falls vorhanden).

    Wird ein Hindernis erfasst, während der Toyota-Einparkhilfesensor eingeschaltet ist, erfolgt eine entsprechende Anzeige in der oberen rechten Ecke des Bildschirms.

 

Vorsichtsmaßregeln in Bezug auf das Rückfahrkamerasystem

■ Auf dem Bildschirm angezeigter Bereich

Das Rückfahrkamerasystem zeigt ein Bild des vom Stoßfänger aus gesehenen Bereichs hinter dem Fahrzeug an.

Das auf dem Bildschirm des Rückfahrkamerasystems angezeigte Bild kann angepasst werden. Einzelheiten dazu finden Sie in der "Navigations- und Multimediasystem Betriebsanleitung".

  • Der auf dem Bildschirm angezeigte Bereich kann je nach Fahrzeugausrichtung variieren.
  • Gegenstände, die sich nah an einer der Stoßfängerecken oder unter dem Stoßfänger befinden, können nicht angezeigt werden.
  • Die Kamera verfügt über eine Speziallinse. Der Abstand in dem auf dem Bildschirm angezeigten Bild stimmt nicht mit dem tatsächlichen Abstand überein.
  • Gegenstände, die sich oberhalb der Kamera befinden, werden möglicherweise nicht auf dem Monitor angezeigt.
  • Wenn Ihr Fahrzeug über ein Kennzeichen mit Hintergrundbeleuchtung verfügt, kann dieses die Anzeige beeinträchtigen.

Rückfahrkamerasystem

■ Heckkamera

Fahrzeuge mit auf der Hecktür angebrachtem Reserverad

Rückfahrkamerasystem

Fahrzeuge mit unter dem Boden angebrachtem Reserverad

Rückfahrkamerasystem

● Verwenden der Kamera

Falls Schmutz oder Fremdkörper (wie Wassertropfen, Schnee, Schlamm usw.) an der Kamera haften, können keine klaren Bilder übertragen werden. Gießen Sie in diesem Fall reichlich Wasser über die Kamera und reinigen Sie die Kameralinse mit einem weichen, nassen Tuch.

■ Unterschiede zwischen der Anzeige und der tatsächlichen Umgebung

Die Hilfslinien für die Entfernung und die Hilfslinien für die Fahrzeugbreite sind eventuell nicht wirklich parallel zu den Begrenzungslinie der Parklücke, auch wenn es so auszusehen scheint. Sehen Sie sich deshalb gründlich um.

Die Abstände zwischen den Hilfslinien für die Fahrzeugbreite und der linken und rechten Begrenzungslinie der Parklücke stimmen möglicherweise nicht überein, auch wenn es so auszusehen scheint. Sehen Sie sich deshalb gründlich um.

Die Hilfslinien für die Entfernung geben den ungefähren Abstand bei ebener Straßenoberfläche an. In den folgenden Situationen besteht eine Fehlerspanne zwischen den auf dem Bildschirm angezeigten festen Hilfslinien und dem tatsächlichen Abstand/Verlauf auf der Fahrbahn.

● Wenn sich direkt hinter dem Fahrzeug eine steile Steigung befindet

Die Hilfslinien für die Entfernung scheinen näher am Fahrzeug zu liegen, als es tatsächlich der Fall ist. Aus diesem Grund erscheinen Objekte weiter entfernt, als sie es tatsächlich sind. Es besteht wiederum eine Fehlerspanne zwischen den Hilfslinien und dem tatsächlichen Abstand/ Verlauf auf der Fahrbahn.

Rückfahrkamerasystem

● Wenn sich direkt hinter dem Fahrzeug eine starkes Gefälle befindet

Die Hilfslinien für die Entfernung scheinen weiter entfernt vom Fahrzeug zu liegen, als es tatsächlich der Fall ist. Aus diesem Grund erscheinen Objekte näher, als sie es tatsächlich sind. Es besteht wiederum eine Fehlerspanne zwischen den Hilfslinien und dem tatsächlichen Abstand/Verlauf auf der Fahrbahn.

Rückfahrkamerasystem

● Wenn das Fahrzeug an einer Stelle tiefer liegt

Wenn das Fahrzeugs aufgrund der Insassenzahl oder der Lastverteilung an einer Stelle tiefer liegt, besteht eine Fehlerspanne zwischen den auf dem Bildschirm angezeigten festen Hilfslinien und dem tatsächlichen Abstand/Verlauf auf der Fahrbahn.

Rückfahrkamerasystem

■ Bei Annäherung an ein dreidimensionales Objekt

Die angezeigten Hilfslinien für die Entfernung orientieren sich an flachen Objekten (z. B. der Fahrbahn). Anhand der Hilfslinien für die Entfernung ist es nicht möglich, die Position eines dreidimensionalen Objekts (z. B. eines Fahrzeugs) zu erfassen. Achten Sie bei Annäherung an ein dreidimensionales Objekt, das nach außen hervorsteht (wie die Ladefläche eines LKW), auf Folgendes.

● Hilfslinien für die Fahrzeugbreite

Überprüfen Sie die Umgebung und den Bereich hinter dem Fahrzeug. Im in der Abbildung dargestellten Beispiel wird der LKW außerhalb der Hilfslinien für die Fahrzeugbreite angezeigt und es sieht nicht so aus, als würde das Fahrzeug mit dem LKW zusammenstoßen. Der hintere Teil des LKW kann jedoch in Wirklichkeit über die Hilfslinien für die Fahrzeugbreite hinausreichen. Wenn Sie sich beim Zurücksetzen an den Hilfslinien für die Fahrzeugbreite orientieren, kann es also passieren, dass Sie mit dem LKW zusammenstoßen.

Rückfahrkamerasystem

● Hilfslinien für die Entfernung

Überprüfen Sie die Umgebung und den Bereich hinter dem Fahrzeug. Auf dem Bildschirm scheint es, dass der LKW an Punkt 2 geparkt ist. In Wirklichkeit kollidieren Sie jedoch mit dem LKW, wenn Sie bis zum Punkt 1 zurücksetzen. Auf dem Bildschirm scheint es, dass 1 am nächsten liegt und dass 3 am weitesten entfernt ist. In Wirklichkeit ist der Abstand zu 1 und 3 allerdings gleich, und 2 liegt weiter entfernt als 1 und 3.

Rückfahrkamerasystem

 

Was Sie wissen sollten

■ Wenn Sie Anzeichen eines Problems bemerken

Wenn Sie eines der folgenden Symptome bemerken, lesen Sie die wahrscheinliche Ursache und die Lösung nach und überprüfen Sie das System dann erneut.

Falls das Symptom durch die angegebene Lösung nicht beseitigt wird, lassen Sie das Fahrzeug von einem Toyota-Vertragshändler bzw. einer Toyota-Vertragswerkstatt oder einer anderen zuverlässigen Werkstatt überprüfen.

Rückfahrkamerasystem

Rückfahrkamerasystem

ACHTUNG

■ Bei Verwendung des Rückfahrkamerasystems

Das Rückfahrkamerasystem ist eine Zusatzvorrichtung, die den Fahrer beim Zurücksetzen unterstützen soll. Sehen Sie sich beim Zurücksetzen wiederholt gründlich um.

Beachten Sie die folgenden Vorsichtsmaßregeln, um Unfälle zu vermeiden, die zu schweren bzw. tödlichen Verletzungen führen können.

● Verlassen Sie sich beim Zurücksetzen niemals ausschließlich auf das Rückfahrkamerasystem.

Das auf dem Bildschirm angezeigte Bild und die Position der Hilfslinien können sich von der tatsächlichen Situation unterscheiden.

Lassen Sie ebenso viel Vorsicht walten wie beim Zurücksetzen mit jedem anderen Fahrzeug.

● Setzen Sie langsam zurück und treten Sie das Bremspedal, um die Geschwindigkeit unter Kontrolle zu halten.

● Die gegebenen Anweisungen sind nur Orientierungshilfen.

Wann und wie stark Sie das Lenkrad einschlagen müssen, hängt von der Verkehrssituation, der Fahrbahnbeschaffenheit, der Fahrzeugstellung usw. beim Einparken ab. Darüber müssen Sie sich im Klaren sein, bevor Sie das Rückfahrkamerasystem verwenden.

● Achten Sie beim Einparken darauf, dass die Parklücke groß genug für Ihr Fahrzeug ist, bevor Sie mit dem Manövrieren beginnen.

● Verwenden Sie das Rückfahrkamerasystem in folgenden Fällen nicht:

  • Auf vereisten oder rutschigen Fahrbahnen oder im Schnee
  • Beim Fahren mit Schneeketten
  • Wenn die Hecktür nicht vollständig geschlossen ist
  • Auf Straßen, die nicht flach oder gerade sind (Kurven oder Gefällstrecken).

● Bei niedrigen Temperaturen kann sich der Bildschirm möglicherweise verdunkeln oder das Bild kann undeutlich werden. Das Bild könnte verzerrt werden, wenn sich das Fahrzeug bewegt, oder Sie können es eventuell nicht mehr auf dem Bildschirm erkennen. Sehen Sie sich wiederholt gründlich um und blicken Sie in die Spiegel, bevor Sie losfahren.

● Bei einer Änderung der Reifengröße kann sich die Position der auf dem Bildschirm angezeigten festen Hilfslinien ändern.

● Die Kamera verfügt über eine Speziallinse. Die dargestellten Abstände zwischen Gegenständen und Fußgängern unterscheiden sich von den tatsächlichen Abständen.

 

HINWEIS

■ So verwenden Sie die Kamera

● In folgenden Fällen funktioniert das Rückfahrkamerasystem möglicherweise nicht korrekt:

  • Durch einen Aufprall auf das Fahrzeugheck können sich die Position und der Befestigungswinkel der Kamera verändern.
  • Da die Kamera wasserdicht konstruiert ist, sollten Sie diese nicht abnehmen, zerlegen oder verändern. Dies könnte zu Funktionsstörungen führen.
  • Wenn Sie die Kameralinse reinigen, gießen Sie reichlich Wasser über die Kamera und reinigen Sie die Kameralinse mit einem weichen, nassen Tuch.

    Durch starkes Reiben kann die Kameralinse zerkratzt werden und möglicherweise keine klaren Bilder mehr übertragen.

  • Lassen Sie keine organischen Lösungsmittel, Autowachs, Fensterreiniger oder Glasbeschichtung auf der Kamera haften. Sollte dies dennoch vorkommen, wischen Sie die Rückstände so schnell wie möglich ab.
  • Bei plötzlichen Temperaturänderungen, z. B. wenn bei kaltem Wetter heißes Wasser auf das Fahrzeug geschüttet wird, funktioniert das System möglicherweise nicht einwandfrei.
  • Richten Sie beim Waschen des Fahrzeugs keinen starken Wasserstrahl auf die Kamera oder den Kamerabereich. Dies kann zu einer Funktionsstörung der Kamera führen.
  • Wenn die Kamera unter Leuchtstofflampen, Natriumdampflampen oder Quecksilberdampflampen usw. verwendet wird, scheinen die Lampen und die beleuchteten Bereiche möglicherweise zu flackern.

● Setzen Sie die Kamera keinen starken Stößen aus, da dies zu einer Funktionsstörung führen könnte. Lassen Sie das Fahrzeug in diesem Fall so bald wie möglich von einem Toyota-Vertragshändler bzw. einer Toyota-Vertragswerkstatt oder einer anderen zuverlässigen Werkstatt überprüfen.

 

    Toyota-Einparkhilfesensor

    Toyota-Einparkhilfemonitor

    Andere Materialien:

    Mercedes-Benz M-Klasse. Start-Stopp-Taste abnehmen
    Sie können die Start-Stopp-Taste aus dem Zündschloss abziehen und das Fahrzeug wie gewohnt mit dem Schlüssel starten. Nur wenn das Getriebe in Stellung P ist, ist der ...

    Volvo XC90. Warnung bei Kollisionsgefahr
    Warnleuchte Pilot Assist verwendet ca. 40 % der Kapazität der Betriebsbremse. Wenn das Fahrzeug stärker als durch Pilot Assist abgebremst werden muss und der Fahrer nicht bremst, wird dieser ...

    Kategorien



    © 2017-2019 Copyright www.msuvde.com