Mittelklasse-SUV Betriebsanleitungen

Toyota Land Cruiser: Wenn die Fahrzeugbatterie entladen ist

Toyota Land Cruiser Prado Betriebsanleitung

Bei entladener Fahrzeugbatterie kann der Motor unter Umständen mit dem folgenden Verfahren gestartet werden.

Sie können sich mit einem Toyota-Vertragshändler bzw. einer Toyota- Vertragswerkstatt oder einer anderen zuverlässigen Werkstatt in Verbindung setzen.

Wenn Sie über einen Satz Starthilfekabel (Überbrückungskabel) und ein zweites Fahrzeug mit einer 12-V-Batterie verfügen, können Sie Ihr Fahrzeug mittels Starthilfe starten. Befolgen Sie dazu die folgenden Schritte.

1. Stellen Sie sicher, dass Sie den Schlüssel bei sich tragen.

Beim Anklemmen der Starthilfekabel (Überbrückungskabel) kann je es nach Situation zum Auslösen des Alarms und Verriegeln der Türen kommen.

Wenn die Fahrzeugbatterie entladen ist

2. Öffnen Sie die Motorhaube.

3. Entfernen Sie die Motorabdeckung.

Fahrzeuge mit 1GR-FE-Motor

Heben Sie zum Lösen der Haltestifte die Ränder der Abdeckung an und entfernen Sie die Abdeckung, indem Sie sie zu sich hin ziehen.

Wenn die Fahrzeugbatterie entladen ist

Fahrzeuge mit 1GD-FTV-Motor

Heben Sie zum Lösen der Haltestifte die Ränder der Abdeckung an und entfernen Sie die Abdeckung, indem Sie sie zu sich hin ziehen.

Wenn die Fahrzeugbatterie entladen ist

Fahrzeuge mit 1KD-FTV-Motor*1

1. Entfernen Sie die Schrauben.

Wenn die Fahrzeugbatterie entladen ist

2. Heben Sie die Vorderseite der Motorabdeckung an und ziehen Sie dann an der Abdeckung, um sie von der Halterung an der hinteren Stange zu lösen (siehe Abbildung).

Wenn die Fahrzeugbatterie entladen ist

4. Schließen Sie die Starthilfekabel wie nachfolgend beschrieben an:

  1. Pluspol (+) der Batterie Ihres Fahrzeugs
  2. Pluspol (+) der Batterie des zweiten Fahrzeugs
  3. Minuspol (-) der Batterie des zweiten Fahrzeugs
  4. Schließen Sie das Starthilfekabel wie abgebildet an die Masse Ihres Fahrzeugs an.

2TR-FE-Motor

Wenn die Fahrzeugbatterie entladen ist

1GR-FE-Motor

Wenn die Fahrzeugbatterie entladen ist

1KD-FTV-Motor

Wenn die Fahrzeugbatterie entladen ist

1GD-FTV-Motor

Wenn die Fahrzeugbatterie entladen ist

5. Starten Sie den Motor des zweiten Fahrzeugs. Erhöhen Sie die Motordrehzahl leicht und halten Sie sie für etwa 5 Minuten, um die Batterie Ihres Fahrzeugs aufzuladen.

6. Fahrzeuge mit intelligentem Zugangs- und Startsystem: Öffnen und schließen Sie eine der Türen bei ausgeschaltetem Motorschalter.

7. Behalten Sie die Motordrehzahl des zweiten Fahrzeugs bei und starten Sie den Motor Ihres Fahrzeugs, indem Sie den Motorschalter in den Modus IGNITION ON schalten (Fahrzeuge mit intelligentem Zugangs- und Startsystem) bzw. den Motorschalter auf "ON" stellen (Fahrzeuge ohne intelligentes Zugangs- und Startsystem).

8. Wenn der Motor des Fahrzeugs läuft, entfernen Sie die Starthilfekabel in exakt der umgekehrten Reihenfolge, in der sie angeschlossen wurden.

9. Fahrzeuge mit 1GR-FE-, 1GD-FTV- oder 1KD-FTV-Motor*1: Kehren Sie zum Anbringen der Motorabdeckung die Ausbauschritte um. Stellen Sie anschließend sicher, dass die Haltestifte ordnungsgemäß eingesetzt wurden.

Wenn der Motor läuft, lassen Sie das Fahrzeug so bald wie möglich von einem Toyota-Vertragshändler bzw. einer Toyota-Vertragswerkstatt oder einer anderen zuverlässigen Werkstatt überprüfen.

*1: Fahrzeuge mit DPF-System*2

*2: Setzen Sie sich mit einem Toyota-Vertragshändler bzw. einer Toyota-Vertragswerkstatt oder einer anderen zuverlässigen Werkstatt in Verbindung, um zu erfahren, ob Ihr Fahrzeug mit einem DPF-System ausgestattet ist.

 

■ Anlassen des Motors bei entladener Batterie (Fahrzeuge mit Automatikgetriebe)

Der Motor kann nicht durch Anschieben gestartet werden.

■ So verhindern Sie ein Entladen der Batterie

● Schalten Sie Scheinwerfer und Audiosystem aus, wenn der Motor ausgeschaltet ist.

● Schalten Sie alle unnötigen elektrischen Verbraucher aus, wenn das Fahrzeug längere Zeit mit geringer Geschwindigkeit fährt, z. B. bei starkem Verkehrsaufkommen.

■ Laden der Batterie

Die in der Batterie gespeicherte Energie entlädt sich aufgrund natürlicher Entladung und der Belastung durch bestimmte elektrische Anwendungen allmählich, auch wenn das Fahrzeug nicht genutzt wird. Wenn das Fahrzeug längere Zeit steht, kann sich die Batterie entladen und der Motor kann dann möglicherweise nicht gestartet werden.

(Die Batterie wird beim Fahren automatisch wieder aufgeladen.)

■ Laden oder Austauschen der Batterie (Fahrzeuge mit intelligentem Zugangs- und Startsystem)

● In einigen Fällen ist es eventuell nicht möglich, die Türen mit dem intelligenten Zugangs- und Startsystem zu entriegeln, wenn die Batterie entladen ist. Verwenden Sie die Fernbedienung oder den mechanischen Schlüssel zum Ver-/Entriegeln der Türen.

● Nach dem Aufladen der Batterie startet der Motor eventuell nicht beim ersten Versuch; nach dem zweiten Versuch startet er jedoch normal. Dies ist keine Funktionsstörung.

● Der Modus des Motorschalters wird vom Fahrzeug gespeichert. Nachdem die Batterie wieder angeklemmt wurde, kehrt das System in den Modus zurück, in dem es sich vor der Entladung der Batterie befand. Schalten Sie den Motorschalter vor dem Abklemmen der Batterie aus. Wenn Sie unsicher sind, in welchem Modus sich der Motorschalter vor der Entladung der Batterie befand, seien Sie beim Wiederanklemmen der Batterie besonders vorsichtig.

ACHTUNG

■ Vermeiden von Batteriebrand oder Explodieren der Batterie

Beachten Sie die folgenden Vorsichtsmaßregeln, um ein versehentliches Entzünden des eventuell von der Batterie abgegebenen brennbaren Gases zu verhindern: ● Stellen Sie sicher, dass das Starthilfekabel jeweils an die richtige Anschlussklemme angeschlossen wird und dass es nicht ungewollt in Kontakt mit einer anderen als der korrekten Anschlussklemme kommt.

● Verhindern Sie, dass die Klemmen "+" und "-" der Starthilfekabel miteinander in Kontakt kommen.

● Rauchen Sie nicht in der Nähe der Batterie, verwenden Sie keine Streichhölzer oder Feuerzeuge und vermeiden Sie offene Flammen.

■ Vorsichtsmaßnahmen im Umgang mit der Batterie

Die Batterie enthält giftigen und korrodierend-ätzenden Elektrolyten. Zudem enthalten Zubehörteile der Batterie Blei und Bleiverbindungen. Beachten Sie bei der Handhabung der Batterie folgende Vorsichtsmaßregeln:

● Tragen Sie bei Arbeiten mit der Batterie immer eine Schutzbrille und vermeiden Sie, dass Batterieflüssigkeiten (Säure) in Kontakt mit Ihrer Haut, Ihrer Kleidung oder der Fahrzeugkarosserie kommen.

● Beugen Sie sich nicht über die Batterie.

● Sollte Batterieflüssigkeit auf Ihre Haut oder in Ihre Augen gelangen, waschen Sie die betroffenen Bereiche sofort mit Wasser ab und suchen Sie einen Arzt auf.

Legen Sie einen nassen Schwamm oder Lappen auf den betroffenen Bereich, bis ärztliche Hilfe verfügbar ist.

●Waschen Sie immer Ihre Hände, nachdem Sie mit der Batteriehalterung, den Anschlussklemmen und anderen Teilen der Batterie in Berührung gekommen sind.

● Halten Sie Kinder von der Batterie fern.

■ Vermeidung von Schäden am Fahrzeug (Fahrzeuge mit Schaltgetriebe)

Starten Sie das Fahrzeug auf keinen Fall durch Abschleppen oder Anschieben, da sonst der Katalysator überhitzen und zu einer Feuergefahr werden kann.

 

HINWEIS

■ Handhabung von Starthilfekabeln

Achten Sie darauf, dass sich die Starthilfekabel beim Anklemmen nicht in den Kühlerlüftern oder Riemen verheddern.

■ So vermeiden Sie Schäden an der Motorabdeckung

● Stellen Sie beim Entfernen der Abdeckung sicher, dass Sie die Abdeckung zu sich ziehen, nachdem Sie den vorderen Rand zum Herausziehen der Haltestifte angehoben haben.

● Üben Sie beim Anbringen der Abdeckung keine übermäßige Kraft auf diese aus und setzen Sie sie keinen starken Stößen aus.

 

    Wenn der elektronische Schlüssel nicht korrekt funktioniert (Fahrzeuge mit intelligentem Zugangs- und Startsystem)

    Wenn der Motor zu heiß wird

    Andere Materialien:

    Volvo XC90. Begrenzungen der Funktion Cross Traffic Alert
    Die Funktion Cross Traffic Alert (CTA) kann in bestimmten Situationen beeinträchtigt sein. Das CTA-System funktioniert nicht in allen Situationen optimal, sondern ist bestimmten Begrenzungen unt ...

    KIA Sorento. Gurte sorgfältig behandeln
    Sicherheitsgurtsysteme dürfen niemals zerlegt oder verändert werden. Achten Sie auch immer darauf, dass die Gurtbänder und die anderen Komponenten der Gurtsysteme nicht von Sitzgelenken u ...

    Kategorien



    © 2017-2019 Copyright www.msuvde.com