Mittelklasse-SUV Betriebsanleitungen

Volvo XC90: Unterstützungsbatterie

Volvo XC90 Betriebsanleitung

Fahrzeuge mit Start/Stop-Funktion verfügen neben der Startbatterie über eine Unterstützungsbatterie.

Mit Start/Stop-Funktion versehene Fahrzeuge sind mit zwei 12-V-Batterien ausgestattet - einer besonders kräftigen Startbatterie und einer Unterstützungsbatterie, die bei der Startsequenz der Start/Stop-Funktion hilft.

Unterstützungsbatterie

Die Unterstützungsbatterie befindet sich in einem Gehäuse neben dem Federbeinturm.

In der folgenden Tabelle sind die Technischen Daten der Unterstützungsbatterie aufgeführt.

Unterstützungsbatterie

Unterstützungsbatterie

  1. Gemäß EN-Norm.
  2. Cold Cranking Amperes.
WICHTIG Beim Auswechseln der Starter- oder Unterstützungsbatterie ist eine AGM15-Batterie zu montieren.

 

ACHTUNG
  • Je höher der Stromverbrauch im Fahrzeug ist, desto mehr muss der Generator leisten und desto stärker müssen die Batterien aufgeladen werden; dadurch steigt der Kraftstoffverbrauch.
  • Wenn die Kapazität der Startbatterie unter das niedrigste zulässige Niveau gesunken ist, wird die Start/Stop-Funktion ausgeschaltet.

Wenn die Start/Stop-Funktion aufgrund eines zu hohen Stromverbrauchs vorübergehend ausgeschaltet wird, passiert Folgendes:

  • Der Motor startet automatisch, ohne dass der Fahrer den Fuß vom Betriebsbremspedal nimmt.

Die Unterstützungsbatterie benötigt normalerweise nicht mehr Wartung als die gewöhnliche Startbatterie. Bei Fragen oder Problemen sollte eine Werkstatt kontaktiert werden - eine Volvo- Vertragswerkstatt wird empfohlen.

WICHTIG Bei Nichtbeachtung des folgenden Punktes kann die Start/Stopp-Funktion nach dem Anschluss der externen Startbatterie oder des Batterieladegeräts vorübergehend ausfallen:
  • Der negative Batteriepol an der Startbatterie des Fahrzeugs darf nie für den Anschluss einer externen Startbatterie oder eines Batterieladegeräts verwendet werden - als Massepunkt darf ausschließlich der negative Ladepunkt des Fahrzeugs verwendet werden.

 

ACHTUNG Wenn die Startbatterie stark entladen ist, dass alles "schwarz" ist und das Fahrzeug im Prinzip sämtliche normalen elektrischen Funktionen verloren hat, und der Motor mit Hilfe einer externen Batterie oder einem Batterieladegerät gestartet wird, ist die Start/Stop-Funktion aktiviert. Ein Autostopp des Motors ist dann zwar möglich, der Start/Stop-Funktion gelingt es aber aufgrund der unzureichenden Kapazität in der Startbatterie ggf. nach einem Stopp nicht, den Motor wieder automatisch zu starten.

Damit der Autostart nach dem Auto-Stopp gelingt, muss die Batterie zunächst aufgeladen werden. Bei einer Außentemperatur von +15 C muss die Batterie mindestens eine Stunde lang geladen werden. Bei einer niedrigeren Außentemperatur wird eine Ladezeit von 3-4 Stunden empfohlen. Am besten ist es, die Batterie mit einem externen Batterieladegerät aufzuladen.

Wenn diese Möglichkeit nicht besteht, wird empfohlen die Start/Stop-Funktion vorübergehend zu deaktivieren, bis die Startbatterie ausreichend geladen wurde.

Themenbezogene Informationen

  • Startbatterie
  • Start/Stop
  • Starthilfe durch andere Batterie
  • Symbole auf Batterien
    Symbole auf Batterien

    Sicherungen

    Andere Materialien:

    KIA Sorento. Glühlampe der seitlichen Blinkleuchten ersetzen
    Ausführung A Für den Fall, dass die Glühlampe nicht funktioniert, empfehlen wir, das System in einer Kia Vertragswerkstatt überprüfen zu lassen. Ausführung B Bauen Sie die Le ...

    Volvo XC90. Blind Spot Information
    Die Funktion Blind Spot Information (BLIS) warnt den Fahrer vor Fahrzeugen im toten Winkel. Für den Fahrer ist dies insbesondere bei dichtem Verkehr auf mehrspurigen Straßen eine Entlastung. B ...

    Kategorien



    © 2017-2020 Copyright www.msuvde.com 0.0215