Mittelklasse-SUV Betriebsanleitungen

KIA Sorento: Rundumüberwachung

KIA Sorento Betriebsanleitung

Rundumüberwachung

Dabei handelt es sich um ein Assistenzsystem, das beim Einparken Aufschluss über die Beschaffenheit des Umfelds gibt. Die Funktion wird eingeschaltet, indem die Taste in die Stellung [ON] (EIN) gedrückt wird. Zum Beenden der Funktion drücken Sie die Taste erneut.

Funktionsvoraussetzungen

  • Zündung ist eingeschaltet
  • Getriebe befindet sich in der Stellung D, N oder R
  • Fahrgeschwindigkeit beträgt nicht mehr als 20 km/h
  • Wenn die Fahrgeschwindigkeit mehr als 20 km/h beträgt, schaltet sich die Rundumüberwachung ab. - Wenn die Fahrzeuggeschwindigkeit nach der g e s c h w i n d i g k e i t s b e d i n g t e n Abschaltung wieder weniger als 20 km/h beträgt, schaltet sich die Rundumüberwachung nicht wieder ein. Um die Funktion wieder einzuschalten, drücken Sie die Taste.
  • Beim Rückwärtsfahren ist die Rundumüberwachung grundsätzlich aktiv. Fahrgeschwindigkeit und Stellung der EIN/AUS-Taste spielen dabei keine Rolle.
  • Wenn der Kofferraum und die Fahrer- /Beifahrertür geöffnet werden und der Außenspiegel eingeklappt wird, leuchtet die Warnmeldung der Rundumüberwachung auf.
  • Für den Fall, dass die Rundumüberwachung nicht ordnungsgemäß funktioniert, empfehlen wir, sich an eine Kia Vertragswerkstatt zu wenden.

* SVM : Surround View Monitoring (Rundumüberwachung)

    Rückfahrkamera

    Beleuchtung.

    Andere Materialien:

    Volvo XC90. Parken mit aktiver Einparkhilfe
    Die aktive Einparkhilfe (Park Assist Pilot - PAP) hilft dem Fahrer, das Fahrzeug in drei Einzelschritten zu parken. Die Funktion kann dem Fahrer auch helfen, eine Parklücke zu verlassen. ...

    Hyundai Santa Fe. Rücksitz einstellen
    Nach vorn und nach hinten (2. Sitzreihe) Um den Sitz nach vorn oder nach hinten zu bewegen: Ziehen Sie den Sitzentriegelungsbügel vorn unter dem Sitzkissen nach oben und halten Sie ih ...

    Kategorien


    © 2017-2024 Copyright www.msuvde.com 0.0096