Mittelklasse-SUV Betriebsanleitungen

KIA Sorento: Rundumüberwachung

KIA Sorento Betriebsanleitung

Rundumüberwachung

Dabei handelt es sich um ein Assistenzsystem, das beim Einparken Aufschluss über die Beschaffenheit des Umfelds gibt. Die Funktion wird eingeschaltet, indem die Taste in die Stellung [ON] (EIN) gedrückt wird. Zum Beenden der Funktion drücken Sie die Taste erneut.

Funktionsvoraussetzungen

  • Zündung ist eingeschaltet
  • Getriebe befindet sich in der Stellung D, N oder R
  • Fahrgeschwindigkeit beträgt nicht mehr als 20 km/h
  • Wenn die Fahrgeschwindigkeit mehr als 20 km/h beträgt, schaltet sich die Rundumüberwachung ab. - Wenn die Fahrzeuggeschwindigkeit nach der g e s c h w i n d i g k e i t s b e d i n g t e n Abschaltung wieder weniger als 20 km/h beträgt, schaltet sich die Rundumüberwachung nicht wieder ein. Um die Funktion wieder einzuschalten, drücken Sie die Taste.
  • Beim Rückwärtsfahren ist die Rundumüberwachung grundsätzlich aktiv. Fahrgeschwindigkeit und Stellung der EIN/AUS-Taste spielen dabei keine Rolle.
  • Wenn der Kofferraum und die Fahrer- /Beifahrertür geöffnet werden und der Außenspiegel eingeklappt wird, leuchtet die Warnmeldung der Rundumüberwachung auf.
  • Für den Fall, dass die Rundumüberwachung nicht ordnungsgemäß funktioniert, empfehlen wir, sich an eine Kia Vertragswerkstatt zu wenden.

* SVM : Surround View Monitoring (Rundumüberwachung)

    Rückfahrkamera

    Beleuchtung.

    Andere Materialien:

    KIA Sorento. Anhängerstabilitätshilfe (Trailer Stability Assist-TSA)
    Die Anhängerstabilitätshilfe fungiert als System zur Fahrzeugstabilisierung. Die Anhängerstabilitätshilfe soll das Zugfahrzeug und den Anhänger stabilisieren, wenn das Gespann ins Schli ...

    Volvo XC90. 230-V-Steckdose
    230-V-Steckdose in der Tunnelkonsole, zweite Sitzreihe An die Steckdose kann verschiedenes 230-VZubehör angeschlossen werden, z.B. ein Ladegerät oder ein Laptop. WICHTIG Die maximale ...

    Kategorien


    © 2017-2023 Copyright www.msuvde.com 0.0158